Betriebserkundung bei unserem Kooperationspartner Kaufland

Am 7. November 2023 war es wieder einmal soweit: unsere Schule hatte einen weiteren erfreulichen Termin mit unserem Bildungspaten Kaufland. 
Dieses Mal durften unsere 9.-Klässler einen Blick hinter die Kulissen werfen und konnten so besser verstehen, welche logistischen Herausforderungen ein Betrieb im Einzelhandel zu bewältigen hat: begonnen bei der Disponierung, Bestellung, Lagerung, Warenpräsentation bis hin zur Müllbeseitigung ist Vieles zu organisieren.
Wir danken Kaufland für den spannenden Einblick und die kostbare Zeit, die sich das Personal dort vor Ort wieder einmal für uns genommen hat.

DANKESCHÖN!

Eine kleine, herbstliche Eis-Party fand am 9. und 10.11. an den Standorten Lilienstraße und Holbeinstraße am Ende des Schultages statt. Als kleines Dankeschön an die SchülerInnen und ihren Einsatz im Rahmen der Schulentwicklungsplanung gab es für alle Eis in Waffeln. Dabei wurde gemunkelt, dass es bei Herrn Bohlen die größten Kugeln gab. Entsprechend war die Schlange dort auch am längsten. In der Holbeinstraße spielte noch die Lehrerband im Musikraum und erntete tosenden Applaus.

Traditionelles Stolperstein-Reinigen

Die Klasse 8aL hat in diesem Jahr die traditionelle Stolperstein-Putzaktion übernommen, die eigentlich am Standort Lilienstraße im neunten Jahrgang stattfindet. Da diese Klassen momentan aber im Praktikum sind, haben die Schülerinnen und Schüler von Herrn Tiedemann einen richtig guten Job bei der Vertretung gemacht.
Herr Dr. Böse des Freundeskreises der jüdischen Gemeinde hat auch in diesem Jahr wieder viel Wissen vermitteln und die SchülerInnen motivieren können. Besonders erfreulich ist, dass es keine Zwischenfälle oder unangenehme Situationen in Bezug auf den Nahostkonflikt gab. Schlussendlich glänzten alle Steine und wurden mit Rosen dekoriert.

Das war knapp!

…und es flossen sogar Freudentränen – vor rund 30 Minuten stimmten 21 Mitglieder des Stadtrates für Variante 1 und damit für den Erhalt der Real- und Hauptschulen in Delmenhorst. Wir sind über die Entscheidung sehr froh, gerade die KollegInnen vom Standort Lilienstraße, für die Variante 3+ eine Komplettveränderung bedeutet hätte, waren sichtlich erleichtert. Dennoch kommen auch auf uns mit der Trennung der Standorte viele Veränderungen zu – aber gemeinsam packen wir es an. 
Wir bedanken uns von ganzem Herzen – erneut – bei allen UnterstützerInnen, die uns auf diesem langen und nervenaufreibenden Weg begleitet haben!!!

Neues aus der Pfandecke…

Der erste Erlös eurer Pfandflaschenspenden in diesem Schuljahr geht an die DKMS.

Hintergrund: Alle 35 Sekunden erhält ein Mensch weltweit die Diagnose Blutkrebs, alle 15 Minuten trifft es einen Menschen in Deutschland. Jeder von uns könnte betroffen sein. Vielen von ihnen kann nur durch eine sogenannte Stammzellenspende geholfen werden. Die DeutscheKnochenmarkSpenderdatei agiert hierbei als erste zentrale (SpenderInnen-)Anlaufstelle, um passende Hilfe für Betroffene zu finden.

Klickt für weitere Infos auf das Bild!

Insgesamt werden dank euch EUR 28,25 überwiesen und tragen dazu bei, dieser schrecklichen Krankheit die Stirn zu bieten. Habt Dank dafür. Bitte weitermachen….

Ein Hinweis in eigener Sache: Jeder von Euch (ab 17 Jahren) kann LebensretterIn werden…und das ohne großen Aufwand. Lasst euch kostenlos registrieren und rettet Leben.

Politischer Besuch an der Holbeinstraße

Am 06.10.2023 besuchte der SPD-Landtagsabgeordnete Deniz Kurku, gebürtiger Delmenhorster, die Klasse 10aH für eine Diskussionsrunde zu aktuellen Themen und Anliegen. Gerade auch das brisante Thema der Schulentwicklungsplanung stand auf der Liste der Fragen – Herr Kurku nahm dazu Stellung und sich Zeit für die Anliegen und Bedenken der SchülerInnen.
Der Besuch wurde durch Arda aus der 10a angeregt und organisiert. Herr Volbert als Politiklehrer und auch Herr Bohlen als Schulleiter nahmen an der Diskussion teil. Die SchülerInnen stellten Fragen, die die aktuelle politische Situation in Delmenhorst betrafen, aber auch private und berufsorganisatorische Themen waren für die Abschlussklasse interessant. Dabei ging es neben der Frage nach Gehalt auch um Freizeit, Sport und Familie und wie man das bei einem so stressigen Beruf alles unter einen Hut bekommen kann. Auch sein Bericht zum persönlichen Umgang mit Kommentaren, Nervosität und gezielten Anfeindungen gegnerischer Parteien beeindruckten die SchülerInnen sichtlich.
Wir bedanken uns herzlich für die Offenheit, Nahbarkeit und Ehrlichkeit!

Break the Bias! Für Toleranz und Vielfalt

Der Jugendkongress 2023 an der Realschule Delmenhorst war ein beeindruckender Tag, der junge Menschen zusammenbrachte, um über wichtige Themen wie Toleranz, Vielfalt und Vorurteile zu diskutieren. Die Veranstaltung begann mit einer eindrucksvollen Vorstellung des Improtheaters „Bumerang“. Die Theatergruppe nahm die Zuschauer mit auf eine Reise, die Vorurteile und Stereotypen auf humorvolle und nachdenkliche Weise beleuchtete.
Im Anschluss daran fanden verschiedene Workshops statt:

  • Hood Training: Diese Workshops betonten die Kraft der Toleranz und zeigten den Teilnehmern, wie sie Vorurteile überwinden können.
  • “Anders als Du denkst! Break the Bias! Theaterworkshop”: Hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, kreativ Theater zu spielen und dabei Vorurteile zu thematisieren.
  • “30 Sekunden für Vielfalt!”: Ein Workshop, bei dem die Teilnehmer kurze Botschaften für Vielfalt und Toleranz erstellten.
  • “Siebdruck. Wir bekennen Farbe!”: Die Teilnehmer konnten eigene T-Shirts bedrucken, um ihre Unterstützung für Toleranz und Vielfalt zu zeigen.
  • “Für Toleranz und Vielfalt! 5-4-3-2-1 Los!!! Break the Bias!”: Dieser Workshop nutzte Schauspiel und Improvisation, um (un)bewusste Denkmuster zu thematisieren und aufzulösen.
  • “Kunstworkshop. ToleranzBild”: Hier wurden Kunstwerke geschaffen, die die Bedeutung von Toleranz ausdrückten.
  • “Gewaltfreie Kommunikation (nach Marshall Rosenberg)”: Die Teilnehmer lernten, wie sie effektiv und respektvoll kommunizieren können.
  • “#NoFilter – Was machen Schönheitsideale im Netz mit uns?”: In diesem Workshop wurde die Auswirkung von Schönheitsidealen in den sozialen Medien untersucht.
  • “Diskriminierungssensible Sprache”: Hier lernten die Teilnehmer, wie wichtig es ist, diskriminierungsfreie Sprache zu verwenden.
  • “Break the Bias-Geschlechterrollen. Stereotypen durchbrechen, Chancen schaffen.”: Ein Workshop, der sich mit Geschlechterrollen und Stereotypen auseinandersetzte.

Die vielfältigen Workshops und die inspirierenden Diskussionen trugen dazu bei, das Bewusstsein für diese wichtigen Themen zu schärfen und junge Menschen zu motivieren, sich für eine tolerante und vielfältige Gesellschaft einzusetzen.

Einen weiteren Einblick gibt es beim Delmenhorster Kreisblatt.

Wir waren Viele…

… und wir waren laut!
Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns gestern dabei unterstützt haben nochmals ein Zeichen für den Erhalt unserer Schule zu setzen!
Das war großartig!
Wir sind überwältigt von der Vielfalt an Teilnehmenden, denn SchülerInnen, Eltern von Grund- und RealschülerInnen, Ehemalige und LehrerInnen haben – größtenteils in grün – den Weg auf den Marktplatz gefunden, um zusammen mit der Hauptschule für den Erhalt unserer Schulformen und der Schulvielfalt in Delmenhorst zu kämpfen.
Insgesamt steht aber fest: Wenn sich so viele SchülerInnen – egal welcher Schule – für eine Sache einsetzen, muss sie es wohl wert sein sie zu bewahren.

Rund 750 Menschen waren am 28.08.2023 im Vorfeld der Ratssitzung auf dem Marktplatz versammelt.

Kooperationspartner Kaufland stellt sich unseren 8. Klassen vor

Wie jedes Jahr freuen wir uns über den Besuch unseres Kooperationspartners Kaufland aus der Schwarz Gruppe. Die beiden Filialleiter Andreas Fischer und Gökhan Dincer präsentierten heute ihr Unternehmen und wiesen auf Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung im Einzelhandel, speziell natürlich bei Kaufland, hin. Kaufland bietet neben Schülerpraktika auch eine Berufsausbildung sowohl zum/zur Verkäufer/in als auch zu dem Beruf der Einzelhandelskaufleute an.
Die Schwarz Gruppe umfasst neben den Handelsketten Kaufland und Lidl auch die Unternehmensbereiche der „Schwarz Produktion“ (der Produktion von Eigenmarken) und „pre zero“ (einem eigenen Abfall- und Recyclingmanagement).
Wir bedanken uns für den gelungenen Überblick der Unternehmensgruppe Schwarz und die wertvollen Tipps für Bewerbungen im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler.

Wir freuen uns schon auf die nächste Zusammenarbeit im November … dann mit unseren 9. Klassen in einer der Kauflandfilialen.