Schülersport

Doppelsieg für die Realschule

Die Realschule Delmenhorst (Standort Holbeinstraße) hat ihrem Ruf als sportliche Schule wieder einmal alle Ehre gemacht. Beim Fußballturnier „Jugend trainiert für Olympia“ räumten unsere Mannschaften am 14. April zwei von drei möglichen Titeln ab und qualifizierten sich damit für den Kreisgruppenentscheid in drei Wochen.
hol-fussb1Insgesamt 16 Schulmannschaften waren im Delmenhorster Stadion am Start. Bei den „Großen“ in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2000/01) ging gleich das erste Spiel mit 1:2 gegen die Oberschule Wilhelm von der Heyde verloren. Doch dann drehten die Jungs unter der Leitung ihrer Trainer Ninib Hanno und Mert Tüter mächtig auf und feierten mit 1:0 gegen das Willms-Gymnasium, 2:0 gegen die IGS und 1:0 gegen Oberschule Süd drei verdiente Siege. Dank des gewonnenen direkten Vergleichs gegen das punktgleiche Willms konnten die Realschüler den Turniersieg verbuchen.
hol-fussb2In der Wettkampfklasse III (2002/03) gab es nach einem 2:1 gegen das Max-Planck-Gymnasium eine 0:1-Niederlage gegen die Oberschule Wilhelm von der Heyde. Das reichte zum Halbfinale, wo besonders Jason Dündar mit vier Toren mächtig aufdrehte und die Realschule zum 6:1-Sieg führte. Im Endspiel wartete die IGS, die beim 2:0-Sieg der Realschule kaum eine Chance hatte. Damit war der Doppelsieg perfekt.
Unsere Jüngsten spielten ebenfalls ein tolles Turnier, erreichten unter fünf starken Mannschaften aber nur Rang vier. Nach einer unglücklichen 0:1-Niederlage gegen das Maxe köpfte Kilian Wichels kurz vor Schluss zum verdienten 2:2-Ausgleich gegen die Oberschule Wilhelm von der Heyde ein. hol-fussb3Nur gegen die IGS war unsere Mannschaft der Jahrgänge 2004/05 beim 0:3 chancenlos, dafür entschädigten sich die Jungs im letzten Spiel mit einem viel umjubelten 2:1-Sieg gegen das Willms. Maik Ferdyn erzielte den Siegtreffer für die von Cemil und Firadt Alptekin trainierte Mannschaft.